Gemeinsam für Fuldatal: FDP in Zusammenarbeit beim diesjährigen Waldfest

Das diesjährige „Märchenmühlen-Fest“ im Ortsteil Ihringshausen fand in diesem Jahr unter anderen Vorzeichen statt. Der Freundeskreis historisches Ihringshausen hatte anlässlich des 90jährigen Bestehens des früheren Ausflugs-Lokals die Optionen für die Ausrichtung des Waldfestes übernommen und versucht, alle Ihringshäuser Vereine an der Veranstaltung zu beteiligen. Der Erfolg mit über 500 Besuchern vermochte dem FKhI recht zu geben. Etliche Vereine unterstützten durch ihre Teilnahme und Mitwirkung bei den Arbeiten.

M Rchenm Hle 2-1024x768 in Gemeinsam für Fuldatal: FDP in Zusammenarbeit beim diesjährigen Waldfest

Auch alle im Fuldataler Gemeindeparlament vertretenen Parteien waren mit von der Partie. Die verschiedenen Aufgaben wurden aufgeteilt. Den Getränkeverkauf hatten die kleineren Parteien der Grünen, der Freien Demokraten und der Freien Wähler übernommen. Von der FDP wurde auch für das Kuchenbuffet gespendet, ein Mitglied beteiligte sich am Fahrdienst mit Pendelbus zum Parkplatz. Und so konnte als Fazit festgestellt werden: Die „konzertierte Aktion“ auch der Parteien hat sich für die Bevölkerung gelohnt.

M Rchenm Hle 1-1024x768 in Gemeinsam für Fuldatal: FDP in Zusammenarbeit beim diesjährigen Waldfest

Gemeinsam für Fuldatal: Vor dem Getränkestand traf man vier Gemeindevertreter als „Mitstreiter“ aus drei Parteien (v.l.n.r.): Daniel Kühn (FDP), Peter Klemt (Grüne), Thorsten Röder (FDP) und Ralf Kembüchler (Freie Wähler).

Text zum Bild:

Dot in Gemeinsam für Fuldatal: FDP in Zusammenarbeit beim diesjährigen Waldfest

Kombinierte und offene Mitglieder- und Fraktionssitzung

Unsere nächste kombinierte und offene Mitglieder- und Fraktionssitzung findet am
 
Montag, 05.09.2016 um 19:30 Uhr im Gasthaus Schöne Wald in Simmershausen statt.
 
Aus der Tagesordnung:
 
– Begrüßung durch die Vorsitzende
– Bericht aus der Fraktion
– Politische Themen
– Termine
– Verschiedenes
 
Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen
Dot in Kombinierte und offene Mitglieder- und Fraktionssitzung

90 Jahre Märchenmühle

Wir freuen uns sehr dabei zu sein …

90 Jahre Maerchenmuehle in 90 Jahre Märchenmühle

Dot in 90 Jahre Märchenmühle

Traditioneller Sommerempfang der Liberalen in Nordhessen

Matjes satt in der Nordsee in Kassel. So heißt es jedes Jahr und zu einem aktuellen Thema spricht ein Liberaler aus Bund oder Land.
Diesmal war der bildungspolitische Sprecher der Bundes-Liberalen, Patrick Meinhardt, zu Gast und sprach in der sehr gut besuchten Nordsee in Kassel zu bildungspolitischen Themen. Im Kern ging es darum Schulen mehr in die Selbstverantwortung zu nehmen, den digitalen Anschluß nicht zu verpassen und die Schulen entsprechend auszustatten.
Bei seinem guten Beitrag kamen die frühkindliche Bildung und unsere kommunalen Kindergärten etwas zu kurz. Der Ortsverband Fuldatal hatte einen offenen Brief zu dem ihm am Herzen liegenden wichtigen Thema vorbereitet und Patrick Meinhardt diesen überreicht.
Nordsee 2016 1-768x1024 in Traditioneller Sommerempfang der Liberalen in Nordhessen

Patrick Meinhardt bekommt von den fuldataler Liberalen den Brief überreicht. Die Kreisvorsitzenden pflichten bei.

Er versprach sich in diesem Sinne einzusetzen und die guten Ratschläge mitzunehmen. Und hier der Inhalt des offenen Briefes:
„Lieber Parteifreund Patrick Meinhardt!

Der FDP-Ortsverband Fuldatal möchte Gelegenheit nehmen, den Bundesvorstand der Liberalen aufzufordern, bei der Vielfalt künftiger Arbeit zwei Gesichtspunkte aufzugreifen und zum Gegenstand seiner Zielstrebigkeit auf Bundes- und auch auf Länder-Ebene zu machen.

Als Mandatsträger auf kommunaler Ebene empfinden wir die politischen Initiativen im Hinblick auf Einrichtung und Betrieb von Kinderbetreuung und Kindertagesstätten als mittlerweile bedrückend, besser noch erdrückend, da die damit verbundenen Kosten kaum noch zu bewältigen sind. Die Kommunen werden mehr und mehr ihrer Möglichkeiten beraubt, da die Pflichtaufgaben in diesem Feld sich ständig erhöhen, sei es durch Ausweitung der geforderten Angebote, sei es durch immense Personalkostensteigerungen. Die Kostenverteilung für einen Kindergartenplatz liegen in unserer Gemeinde zur Zeit bei  20 % Landeszuweisungen, 20 % Eltern- und 60 % Gemeindeanteil. Bei gleichbleibender Länderunterstützung müssten wir eigentlich schon heute die Eltern unserer „Zukunft“ weit mehr in die Pflicht nehmen, um die gemeindliche Kasse nicht weiter zu strapazieren. Hier ist besonders von Bundesebene eine nachhaltige und direkte finanzielle Stärkung der Kommunen unabdingbar. Es kann nicht sein nur gute Vorschläge für die inhaltliche Ausgestaltung von Bildungspolitik – insbesondere frühkindliche Bildung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterbreiten, sondern auch die entsprechende finanzielle Unterstützung muss in einem Gesamtkonzept Berücksichtigung finden.

Durch die Zuweisung weiterer Pflichtaufgaben durch die Bundesgesetzgebung und Entscheidungen kommt es mehr und mehr zu finanzieller Knappheit, denen örtliche Einrichtungen, z.B. auch die ungeheuer wichtigen Schwimmbäder (Frei- und Hallenbäder), zum Opfer fallen könnten. Es ist müßig, die Bedeutung dieser in früheren Jahren  geschaffenen Einrichtungen für Gesundheit, zur Sportausübung  und Freizeitgestaltung gerade der Jugend gesondert zu betonen. Auch hier bedarf es wirksamer und direkter Mittelzuweisungen, die besonders auf Bundesebene eingefordert werden müssen.

Wir fordern hiermit den Bundesvorstand auf, die finanzielle Stärkung der teils vor dem Ruin stehenden Kommunen zielstrebig zu fordern und, wo möglich, konkret zu unterstützen.

Mit freundlichen und erwartungsvollen Grüßen

Die Mitglieder der FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung Fuldatal

Thorsten Röder Maritta Trost Daniel Kühn“

Foto – Text (Patrick Meinhardt bekommt von den Fuldataler Liberalen den Brief überreicht. Die Kreisvorsitzenden pflichten bei.)
Dot in Traditioneller Sommerempfang der Liberalen in Nordhessen

„Jazz am Bühl“ – Traditionelles Sommerfest der Liberalen

Jahr für Jahr lädt der Kreisverband Kassel-Land der Liberalen die Mitglieder der FDP-Region Kassel und deren Freunde nach Ahnatal ein zu dem inzwischen traditionellen Sommerfest „Jazz am Bühl“. Neben Ehrengästen als Hauptredner finden sich als Gäste stets auch Politiker und Mandatsträger anderer Parteien ein.

JazzB Hl2016-1024x768 in „Jazz am Bühl“ – Traditionelles Sommerfest der Liberalen

Die FDP-Mitglieder der Fuldataler Gemeindevertretung mit den Vorsitzenden der beiden FDP-Kreisverbände aus Stadt und Land: Gemeindevertreter Daniel Kühn, Kreisverbands-Vorsitzender Björn Sänger, Gemeindevertreterin Maritta Trost, Fraktions-Vorsitzender Thorsten Röder, Stadtverbands-Vorsitzender Matthias Nölke.

In diesem Jahr hatten die Veranstalter unter dem Motto „Lernen Sie die neuen Köpfe kennen!“ die Mitglieder der nach den Kommunalwahlen im Frühjahr neu zusammengesetzten Fraktionen des Kreistags und der Kasseler Stadtverordnetenversammlung auf den Festplatz gebeten. Dabei konnten die Besucher mit den neuen Mandatsträgern ins Gespräch kommen und so ihre politischen Anliegen aus den verschiedenen kommunalen Bereichen vorbringen.  Ein von allen Anwesenden gelobter Versuch zu einer engeren Kontaktherstellung.

Den musikalischen Rahmen lieferte diesmal die Band „Tonträger“, das Sommerwetter begeisterte, Grillwerk, Kaffee und Kuchen sorgten für das leibliche Wohl. Klar, dass auch die Fuldataler Mandatsträger aus der neuen Gemeindevertretung ihr Stelldichein gaben.

Dot in „Jazz am Bühl“ – Traditionelles Sommerfest der Liberalen

Hohe Fuldataler Ehrung für den Alt-Liberalen Werner Ueckert!

Die jüngste Sitzung der Gemeindevertretung im FuldaTaler Forum begann mit einem eher seltenen Höhepunkt. Ein  Kommunalpolitiker hatte mit Ablauf der letzten Legislaturperiode sein Mandat nach über 40 Jahren kommunalpolitischer Arbeit aufgegeben. Der langjährige Beigeordnete Werner Ueckert schied aus dem Gemeindevorstand.

WernerEhrenBei 1-1024x768 in Hohe Fuldataler Ehrung für den Alt-Liberalen Werner Ueckert!

Die Vorsitzende der Gemeindevertretung Stefanie Roß-Stabernak gratulierte Werner Ueckert nach der Überreichung der Ehrenurkunde in Gegenwart von Bürgermeister Karsten Schreiber mit einem Blumenstrauß.

Bereits seit 1968 wirkte er in der Gemeindevertretung der damals noch selbständigen Gemeinde Knickhagen, später im Fuldataler Parlament und seit 27 Jahren im Gemeindevorstand mit. Lange Jahre gehörte er auch der Betriebskommission der Gemeindewerke an. Auch war er einige Jahre als stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr seines Heimatortsteils tätig. Der Ehrenbrief des Landes Hessen und die Wappenehrennadel der Gemeinde in Silber waren ihm schon in früheren Jahren verliehen worden.

Nach der Ehrenordnung der Hauptsatzung der Gemeinde Fuldatal waren nun die Voraussetzungen für eine Ernennung als Ehrenbürger eher übererfüllt. Als Mandatsträger lautet diese Ehrenbezeichnung nach dem Schwerpunkt der geleisteten Arbeit „Ehrenbeigeordneter“. Die Parlamentarier beschlossen natürlich einstimmig, so dass die Vorsitzende der Gemeindevertretung dem Jubilar die Ehren- und Ernennungsurkunde unverzüglich überreichen konnte.

WernerEhrenbei 2-1024x768 in Hohe Fuldataler Ehrung für den Alt-Liberalen Werner Ueckert!

In die Reihe der Gratulationen für ein Urgestein der Fuldataler Liberalen gratulierte die 1. Vorsitzende Anne Werderich für die Mitglieder des FDP-Ortsverbandes.

 

Dot in Hohe Fuldataler Ehrung für den Alt-Liberalen Werner Ueckert!

Liberales Urgestein wird 80

Vor Kurzem hat Werner Ueckert seinen 80. Geburtstag gefeiert. Er steht nach wie vor mitten im Leben und ist vielseitig, unter anderem auch ehrenamtlich, engagiert.

Werner Ueckert feierte im Kreis seiner großen Familie den ganzen Tag, damit auch jeder seine Glückwünsche übermitteln konnte. Bei herrlichstem Wetter übergaben zahlreiche Gratulanten Ihre Glückwünsche.

Auch die liberalen Freunde überbrachten die Glückwünsche vom Orts- und Kreisverband. Zeitgleich war der Landesparteitag in Bad Homburg und so wurden die Kreisverbands Glückwünsche aus der Ferne mit übermittelt.

Werner80-1024x768 in Liberales Urgestein wird 80

Hannelore Wolf und Thorsten Röder überreichten Werner Ueckert die Glückwünsche

Wir wünschen Werner Ueckert vor allem viel, viel Gesundheit und das er uns noch lange, sehr lange mit seiner Erfahrung mit Rat und Tat zu Seite steht.

Werner Ueckert und auch die anderen Fuldataler Liberalen Treffen sich zur nächsten gemeinsamen Mitglieder- und Fraktionssitzung am

Dienstag, 14.06.2016, 19:00 Uhr im Gasthaus Schönewald in Simmershausen.

Jeder ist herzlich eingeladen und wir freuen uns auch über jeden Gast der sich informieren möchte oder gerne mit uns über die Geschehnisse in Fuldatal diskutieren mag.

Dot in Liberales Urgestein wird 80

FDP Fraktion in der Gemeindevertretung

In der letzten Mitgliederversammlung und Fraktionssitzung vor der konstituierenden Gemeindevertretersitzung am Mittwoch, 20.04.2016 im Fuldataler Forum, trafen sich die Liberalen im Gasthaus Schönewald in Simmershausen um sich noch einmal auszutauschen und abzustimmen.

IMG 6064-Kopie-1024x768 in FDP Fraktion in der Gemeindevertretung

Während der Mitglieder und Fraktionssitzung – v.l. Daniel Kühn, Klaus-Dieter Sänger, Maritta Trost, Werner Ueckert und Thorsten Röder

Nach der erfolgreich Kommunalwahl zieht die FDP Fraktion mit 3 Gemeindevertretern in das Parlament ein. Dies sind Maritta Trost, Daniel Kühn und Thorsten Röder. Klaus-Dieter Sänger wird in den Gemeindevorstand einziehen und Werner Ueckert, unser langjähriges Mitglied im Gemeindevorstand dort ablösen. Wir danken Werner Ueckert auch nochmal an dieser Stelle für seinen tatkräftigen und unermüdlichen Einsatz in diesem Amt.

IMG 6069 KonstiGV-1024x768 in FDP Fraktion in der Gemeindevertretung

Nach der konstituierenden Gemeindevertretersitzung – Thorsten Röder, Klaus-Dieter Sänger, Maritta Trost und Daniel Kühn

 

Dot in FDP Fraktion in der Gemeindevertretung

DANKE in

Dot in

Kommunal-Wahlkampf ging in die letzte Runde

Am vergangenen Wochenende fanden sich die Aktiven der Fuldataler FDP noch einmal bei zwei Wahlständen ein, um auch auf diese Weise die Fuldataler Wählerschaft auf die anstehende Kommunalwahl aufmerksam zu machen. In den dabei vielfältig geführten Gesprächen konnten bei etlichen der Angesprochenen Skepsis und Zweifel gegenüber den zum Teil als unübersichtlich, ja verwirrend empfundenen Stimmzetteln, besonders der Kreistags-Wahl mit immerhin 81 möglichen Stimmen, abgebaut werden. Auch dem vielfach geäußerten Missmut über die in Berlin praktizierte Bundespolitik konnte mit sachlichen Argumenten, die der Kommunalpolitik dienten, begegnet werden.

Wahlkampfstand Marktplatz 2016-1024x768 in Kommunal-Wahlkampf ging in die letzte Runde

Gute Stimmung herrschte bei den liberalen Wahlkämpfern auf dem Marktplatz in Ihringshausen – nicht nur des Sonnenscheins wegen. Zu ihnen hatte sich zeitweise auch FDP-Spitzenkandidat für den Kreistag, Björn Sänger (3.v.l.), gesellt.

Am Freitag traf man die Wahlkampf-Gruppe vor dem Fuldataler Rathaus, wo man mit vielen Marktkunden ins Gespräch kam. Am Samstag fand dann der Wahlkampf seinen Abschluss vor dem REWE-Markt in der Niedervellmarschen Straße. Dort erfreuten sich der FDP-Wahlstand und die Wahlkämpfer eines regen Interesses bei den Einkäufern des Marktes.

Wahlkampfstand 3-1024x768 in Kommunal-Wahlkampf ging in die letzte Runde

 

Dot in Kommunal-Wahlkampf ging in die letzte Runde